Weiterer Risikoschutz mit defendo

Zusatzvereinbarungen senken das Risiko

Der Landessportbund kann mit seinen Versicherungsverträgen nicht alle Gefahren des Vereinslebens abdecken. Dazu sind die Risiken der verschiedenen Vereine und Sportarten zu vielfältig. Segelvereine kennen andere Risiken als Schützen- oder Reitsportvereine, die finanziellen Haushalte sind unterschiedlich hoch, die Organisationsstrukturen bei weitem nicht einheitlich und die Vereinsvermögen so unterschiedlich wie die Vereinsgrößen.

Für alle Versicherungsbereiche hat defendo im Auftrag des LSB für Rahmenverträge gesorgt, die individuelle Lösungen bieten – wie zum Beispiel bei folgenden Themen:

  •  Die Haftpflicht muss ergänzt werden, wenn der Verein zur Beheizung seines Vereinsheimes eine Ölheizung mit entsprechendem Tank nutzt oder wenn es zur gewerblichen Nutzung von Gastronomie oder Übernachtungszimmern kommt. 
  • Auch greift der Vertrag nicht bei Rehasport- und Kursangeboten, bei denen die Teilnehmer/innen nicht Mitglied des Vereins werden.
  • Für die kleine Geschäftsstelle eines Judovereins gibt es die Geschäftsversicherung (analog einer „Hausratversicherung“). Der Segelverein hingegen versichert das Gebäude, die Inhalte und möglicherweise auch die Boote.
  • Der Vorstand will sich zusätzlich noch gegen reine Vermögensschäden absichern. So verhindert er, dass aufgrund eines Anspruches womöglich das private Vermögen zur Regulierung herangezogen wird. 
  • Andere Vorstände sehen den Abschluss einer Straf-Rechtsschutzversicherung als wichtig an, da ihre Sportart hier vielleicht besondere Risiken birgt (z.B. Schützen missbrauchen ihre Waffen, Schwimm- oder Turntrainer missbrauchen ihre Aufgabe gegenüber Schutzbefohlenen usw.).
  • Vereinsmitglieder, die für den Verein zum Transport von Sportlern ihr eigenes Fahrzeug zur Verfügung stellen, bleiben bei selbst verschuldeten Unfällen auf den Kosten am Auto sitzen.
  • Wenn der Verein auf Reisen geht oder im Gegenzug ausländische Sportler zu Turnieren empfängt, dann sollten die Themen wie Kranken-, Reise- oder auch Rücktrittsversicherung immer rechtzeitig mit dem Fachmann besprochen werden.

Wünschen Sie als Verein ebenfalls eine Sonderlösung, sollten Sie die Möglichkeit der kostenlosen Beratung durch defendo nutzen. Vergleichen Sie den bestehenden Versicherungsschutz mit den Möglichkeiten unseres Partners und schließen Sie gegebenenfalls existierende Lücken.

 

Erste Informationen erhalten Sie auch auf der defendo Homepage.