LSB sagt Talentiaden sowie Kinder- und Jugendsportspiele ab

Das Vereinsleben im Sportland ruht, die Fußball-Europameisterschaft, die im Juni stattfinden sollte, ist verschoben und auch zahlreiche künftige Veranstaltungen im Sportland sind bereits abgesagt worden. Das Corona-Virus hat den Sport in Brandenburg und der ganzen Welt im Griff – und wird ihn noch eine ganze Zeit lang stark beeinflussen. Darauf hat der Landessportbund Brandenburg reagiert und nach der Absage der Talentiaden im März nun auch alle weiteren Veranstaltungen der Talente-Serie abgesagt. Eigentlich sollte die Talentiade, bei der besonders begabte Drittklässler verschiedene, für sie neue Sportarten ausprobieren können, noch an neun weiteren Standorten in ganz Brandenburg durchgeführt werden. Die Abschlussveranstaltung war für den 9. Mai in Senftenberg geplant.

Ebenfalls der Eindämmung der Corona-Pandemie zum Opfer fallen werden die diesjährigen Kinder- und Jugendsportspiele des Landes Brandenburg. Die Veranstaltung, zu der mehrere tausend junge Sportlerinnen und Sportler in gut 20 Sportarten erwartet wurden, sollte vom 12. bis zum 14. Juni in Brandenburg an der Havel für sportliche Highlights sorgen. Wie die Stadt Brandenburg aber am 13. März mitteilte, untersagt sie bis zum 31. Juli 2020 alle Veranstaltungen mit mehr als 500 Teilnehmern. Der LSB reagierte nun mit der kompletten Absage der Spiele auf dieses Verbot. Davon betroffen sind auch alle Wettkämpfe der Kinder- und Jugendsportspiele, die außerhalb der Stadt Brandenburg geplant waren.

Weitere Informationen für Sportvereine im Land Brandenburg gibt es hier.

 Facebook Sportland Brandenburg