Referent/in für internationale Jugendarbeit gesucht

Der Sport kennt keine Grenzen – und auch das Sportland will weiter nationale Schranken überwinden und gemeinsam mit Sportlern aus aller Welt noch mehr Projekte entwickeln. Deswegen schreibt der Landessportbund Brandenburg zum 1. Juni 2018 eine Stelle „Referent/in internationale Jugendarbeit“ aus. Das neue Teammitglied wird sich unter anderem mit der Planung, Durchführung und Nachbereitung von internationalen Begegnungen im In- und Ausland beschäftigen sowie Vereine, Kreise und Verbände bei der internationalen Arbeit beraten und unterstützen. Unabdingbar dafür ist eine fließende Kommunikation in Englisch sowie betriebswirtschaftliche Kenntnisse und ein sicheres Auftreten.

Die Vergütung erfolgt in Anlehnung an den TV-L in der EG 10. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 40 Stunden. Die Einstellung erfolgt befristet auf 2 Jahre mit der Möglichkeit auf Übernahme.

Die Kontaktdaten sowie weitere Einzelheiten zu der ausgeschriebenen Stelle finden Sie hier.

Facebook Sportland Brandenburg