Vereine aufgepasst: Fahndung nach den „Sternen des Sports“ läuft wieder an

Foto: DOSB/BVR 2016

Während Wissenschaftler und Hobby-Astronomen in Lichtjahren Entfernung nach neuen Planeten und Gestirnen suchen, findet das Sportland allein in seinen Regionen Unmengen an Sterne: seine ehrenamtlich hochaktiven Vereine. Diese sind nun aufgerufen, beim Wettbewerb „Sterne des Sports“ mitzumachen. Bis zum 29. Juni können sie sich für den „Oscar des Breitensports“ bewerben. Mit diesem zeichnet der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) den ehrenamtlichen Einsatz seiner Vereine, die sich im besonderen Maße für die Gesellschaft engagieren, aus. Dabei ist es egal, ob sich dieses Engagement auf Integration, Umweltschutz, spezielle Angebote für Kinder, Jugendliche oder Senioren bezieht. Das auszuzeichnende Engagement kann sich sowohl aus dem regulären Vereinsprogramm ergeben, als auch aus einem auf Dauer angelegten besonderen Projekt. Ebenso möglich ist die Auszeichnung für ein Engagement, das kurzfristig auf aktuelle, besondere gesellschaftliche Herausforderungen reagiert.

„Sportdeutschland mit seinen mehr als 90.000 Vereinen bietet den Menschen unglaubliche Möglichkeiten, die sie sonst nirgends finden“, sagt DOSB-Präsident Alfons Hörmann. „Gemeinsam Sport treiben und dabei Zusammenhalt erleben, egal woher man kommt oder wer man ist – was gibt es Besseres? Dass darüber hinaus speziell Kinder und Jugendliche ganz spielerisch Dinge lernen, die sie für ihr Leben brauchen, ist ein weiterer riesiger Pluspunkt.“

Den „Sternen des Sports“ winkt nicht nur eine besondere öffentliche Wertschätzung, sondern auch die eine oder andere Finanzspritze für die Vereinskasse. Denn in dem Wettbewerb, der sich über drei Runden von der Regional- über die Landesebene bis hin zum bundesweiten Finale erstreckt, sind Prämien bis zu 14.000 Euro ausgeschrieben.

Hier gibt es das entsprechende Online-Antragsformular sowie weitere Informationen. Bundesweiter Bewerbungsschluss ist am 29. Juni 2018. Mitmachen können alle Vereine, die Mitglied im Landessportbund sind.

Info: „Sterne des Sports“ ist ein bundesweiter Wettbewerb auf Initiative des DOSB in Zusammenarbeit mit dem Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken. Die Sterne gibt es in Bronze (regionale Ebene), Silber (Landesebene) und Gold (Bundesebene). Durch die Prämierungen auf Regional-, Landes- und Bundesebene flossen den teilnehmenden Vereinen bisher rund 5,5 Millionen Euro zugunsten ihres gesellschaftlichen Engagements zu.

Facebook Sportland Brandenburg