Straßenfußball 2019: Jubiläumsfinale am Tropical Islands

Ein Jubiläumskick ganz im Zeichen von Europa: Vom 13. bis zum 15. Juni hatte die märkische Straßenfußball-Familie ihre Zelte wieder am Tropical Islands in Krausnick aufgeschlagen, um ihr Finalturnier 2019 auszurichten. Das mehrtägige Fußballfest stand in diesem Jahr unter dem Motto „20 Jahre für Toleranz und Anerkennung in Brandenburg und Europa“. Und das kam nicht von ungefähr, denn die beliebte Turnier-Serie „STRASSENFUSSBALL-MEISTERSCHAFT – powered by AOK Nordost“ feiert in diesem Jahr ihren 20. Geburtstag. Auf insgesamt zehn Courts spielten bei sonnigen Temperaturen und vor der beeindruckenden Kulisse des Tropical Islands hunderte Kicker in verschiedenen Wettbewerben ihre Besten aus.

Das Besondere an der integrativen STRASSENFUSSBALL-MEISTERSCHAFT, die durch die Brandenburgische Sportjugend organisiert wird, ist aber nicht nur ihr Finale unter Palmen. Vielmehr vermittelt der Wettbewerb, der seit 1999 ausgetragen wird, auf sportliche Weise wichtige Werte wie Toleranz, Anerkennung, Teilhabe sowie Fairplay. So geht es für die Kinder und Jugendlichen bei den Turnieren neben der sportlichen auch um eine Fairplay-Wertung, die Schiedsrichter überflüssig macht. Vor jedem Spiel kommen beide Teams zusammen, um weitere Spielregeln abzustimmen, die den fairen Umgang auf dem Platz unterstützen. So können bei jedem Spiel bis zu drei Fairplay-Punkte gewonnen werden.

Der erste Anstoß der Jubiläumssaison erfolgte am 7. Mai in Frankfurt (Oder). Anschließend zeigten Kicker in Fürstenwalde, Brandenburg an der Havel, Gransee und Königs Wusterhausen ihr Können auf den Courts der Turnierserie. Darüber hinaus hatten die Aktiven auch in lokalen Straßenfußballturnieren die Möglichkeit, sich für das Finale am 15. Juni am Tropical Islands zu qualifizieren. Diese Chance bot sich auch Geflüchteten, die in Kooperation mit der DRK Flüchtlingshilfe über die Turnierserie CampCup Brandenburg zum Endturnier kamen. Insgesamt waren am Final-Sonnabend mehr als 500 Spielerinnen und Spieler in 113 Teams auf dem heißen Asphalt am Ball und bewiesen dort, dass sich Fairplay, Tricks und Tore nicht ausschließen müssen.

Einen Tag zuvor kickten bereits Mannschaften aus zehn europäischen Nationen um den European Street Soccer City Cup, einen vom Programm „Erasmus+“ geförderten Wettbewerb. Zudem lud ein Symposium ein, sich mit der Geschichte der Turnierserie und ihren bisherigen Erfolgen auseinander zu setzen. Und auch Grundschulteams spielten vor der imposanten Halle des Tropical Islands um den Sieg. Die Teilnehmer aller Turniere erhielten – neben Siegerurkunden und unabhängig von ihrer jeweiligen Platzierung – kostenlose Eintrittskarten für das Tropical Islands.

Info: Das Projekt wird im Rahmen des Programms „Willkommen im Sport“ durch das Bundeskanzleramt, das Programm „Integration durch Sport“ sowie durch das Bündnis für Brandenburg, die AOK Nordost, die F.C. Flick Stiftung, das Tropical Islands und das Ministerium für Bildung, Jugend und Sport unterstützt.

Bilder des Finalturniers

 Facebook Sportland Brandenburg