Startschuss in Rot-Weiß: DOSB-Tour beginnt in Cottbus

Einmal Sportabzeichen Rot-Weiß, bitte! Auf diesen Leckerbissen freut sich am 23. und 24. Mai nicht nur Cottbus, sondern das ganze Sportland! Denn an diesen Tagen macht die Sportabzeichentour des Deutschen Olympischen Sportbundes Station in der Lausitzmetropole und hat dort nicht nur des Deutschen wichtigste Auszeichnung außerhalb des Wettkampfsports dabei. Vielmehr stehen im Cottbuser Sportzentrum zahlreiche weitere Attraktionen wie Minigolf, Trampolinspringen, Fußball oder auch Tischtennis für die Besucher bereit. Freigetränke für echte Sportlerinnen und Sportler gibt es obendrauf.

Am Donnerstag, 23. Mai, können zwischen 17 und 20 Uhr alle Teilnehmer kostenfrei das Deutsche Sportabzeichen erlangen. Außerdem wird jedem die Möglichkeit gegeben, das DFB-Fußballabzeichen sowie das Tischtenniszeichen abzulegen. Und noch etwas steht an diesem Tage an: Die Stadtwette von Oberbürgermeister Holger Kelch: Er will gemeinsam mit 500 in rot-weiß gekleideten Cottbusern Fußbälle – am besten bringt jeder den seinen mit – jonglieren. Ob ihm das gelingt? Wetten, dass…

Einen Tag später steht der Tourstopp dann ganz im Zeichen des Nachwuchses. Ob Kita-Olympiade, Volleyball-Turnier, Mission Paralympics oder eben die Prüfungen des Deutschen Sportabzeichens – den Cottbuser Schülern und ihren Pendants aus der Cottbuser Partnerstadt Zielona Gora steht ein breites Angebot zur Verfügung. Und dank der Unterstützung der Euroregion Spree-Neiße-Bober, des DOSB, des LSB sowie vielen regionalen Förderern werden alle teilnehmenden Kids mit Essen, Obst und Getränken kostenfrei versorgt.

Weitere Informationen zum Sportabzeichentag in Cottbus gibt es hier.

  Facebook Sportland Brandenburg