Sportstammtisch zu den Landtagswahlen

Zu einem Wahlstammtisch hatte das LSB-Präsidium am 9. September Vertreter seiner Mitgliedsorganisationen eingeladen. Im Potsdamer Alten Rathaus stellten sich Günther Baaske (SPD), Rolf Kutzmutz (Die Linke), Barbara Riechstein (CDU) und Jürgen Stelter (Bündnis 90/Die Grünen) der Diskussion um Stellenwert und Perspektiven des Sports in der Politik ihrer Parteien. Die ebenfalls eingeladene FDP verzichtete auf eine Teilnahme.

Die Bedeutung des Sports, seine Möglichkeiten bei Erziehung und Integration, Sportförderung und Sportstättennutzungsgebühren, die Stellung des Behindertensports, die Unterstützung des Ehrenamts oder auch die Einstufung des Sports als „freiwillige Aufgabe“ der Kommunen mit ihren oft negativen Folgen waren nur einige der Themen, die die Politiker in der Diskussion untereinander, mit LSB-Präsident Hans-Dietrich Fiebig und dem Publikum berührten.

Trotz allen Lobes für die Rolle des Sports in der Gesellschaft dämpften die Politiker jedoch die Hoffnungen auf eine Aufstockung der Landesförderung – ob nun aus Haushaltsgründen, oder mit Verweis auf die begrenzten Möglichkeiten der Opposition. Unterm Strich bleibt auf jeden Fall eine Kernaussage: Die Sportförderung wird nicht gekürzt.

Die offiziellen Stellungnahmen der Parteien zu Fragen des Sports finden Sie in unseren „Wahlprüfsteinen“.