Sportlerehrung 2008

Wenn sich ein ganzer Saal erhebt, der Ministerpräsident mittendrin, dann hat das einen besonderen Grund. Und der hieß bei Brandenburgs Sportlerehrung am 13. Dezember im Potsdamer Inselhotel Herrmannswerder Kathrin Boron. Zum letzten Mal stand die Ruderlegende als Sportlerin auf der Bühne, nach der Bronzemedaille bei den Olympischen Spielen von Peking hatte Kathrin Boron dem Leistungssport Ade gesagt – endgültig, wie sie auf der Bühne bekräftigte. Unter Standing Ovation nahm sie den diesjährigen Ehrenpreis des Landessportbundes entgegen.
Bevor es an die Kür der Sportler des Jahres ging, zeichneten Lotto Brandenburg und der Landessportbund gemeinsam drei Ehrenamtler für ihr Engagement als „Sympathiegewinner des Sports“ aus – Ingo Amsel (Germania Peickwitz), Beate Saleschke (TuS Klingetal Frankfurt (Oder) 90) und Armin Wolf (Hörgeschädigten-Sportverein 1996 Potsdam). Herzliche Glückwünsche von Ministerpräsident Matthias Platzeck und LSB-Präsident Hans-Dietrich Fiebig nahm auch Kanutrainer Rolf-Dieter Amend entgegen, der wenige Tage zuvor zu Deutschlands „Trainer des Jahres 2008“ gekürt worden war. Den Förderpreis der Sporthilfe Brandenburg als beste Nachwuchssportler 2008 erhielten Judoka Susi Zimmermann vom JC 90 Frankfurt (Oder) und Leichtathlet Gordon Wolf vom SC Potsdam. Der diesjährige Wirtschaftspreis des Landessportbundes ging an die Radeberger Gruppe/Berliner-Kindl-Schultheiss-Brauerei für die vielfältige Unterstützung des Sports.
Aus der Umfrage der brandenburgischen Medien nach den Sportlern des Jahres gingen erneut Katrin-Wagner-Augustin (Sportlerin des Jahres 2006) und Kevin Kuske (Sportler des Jahres 2006 und 2007) als unangefochtene Sieger hervor. Bei den Mannschaften siegte zum 5. Mal der 1. FFC Turbine Potsdam. Doch angesichts der vielen Klassesportler auf der Kandidatenliste galt an diesem Abend mehr denn je zuvor, was Ministerpräsident Matthias Platzeck in seiner Begrüßung sagte: „Alle, die in Brandenburg auf der Umfrageliste stehen, haben eigentlich schon gewonnen!“

Das Ergebnis im Einzelnen:

Frauen:

Die Nachwuchssportler 2008

Sieger der Männer und Frauen

Gruppenbild Frauen

Katrin Wagner-Augustin

37,26%

Hanka Kupfernagel

25,22%

Munkhbayar Dorjsuren

14,85%

Martina Willing

13,53%

Frances Herrmann

9,14%

Männer:

Kevin Kuske

46,00%

Roger Kluge

22,75%

Maximilian Levy

17,58%

Olaf Pollack

13,57%

Teams:

1. FFC Turbine Potsdam

20,66%

Kanuclub im OSC Potsdam

16,83%

Frankfurter Handballclub

14,57%

UJKC Potsdam

12,83%

Potsdamer Rudergesellschaft

9,63%

FC Energie Cottbus

9,50%

SC Cottbus Turnen

8,65%

1. Luckenwalder Ringerclub

7,33%

Verleihung des Wirtschaftspreises
Die Sympathiegewinner 2008

Unter allen Umfrageteilnehmern wurden zwei Hauptpreise ausgelost: Robert Scharner aus Brandenburg und Erich Becker aus Schwedt haben jeweils ein Wochenende bei der Leichtathletik-WM 2009 in Berlin für 2 Personen gewonnen.