Sportland feiert seine Sympathiegewinner 2018

Die Sympathiegewinner 2018: Marcel Seidemann, Sandrina Koslowski und Florian Lorbiecki (von links)

Sportliche Leistungen erhalten in unserer Gesellschaft große Anerkennung. Gleiches gilt für große Titelgewinne oder glänzende Medaillen. Deutlich weniger Aufmerksamkeit bekommen dagegen all jene, die solche Glanzleistungen erst möglich machen: die zahllosen Helfer, Übungsleiter, Funktionäre oder „Mädchen für alles“, die emsig und leidenschaftlich in ungezählten Stunden und abseits ihres eigentlichen Berufslebens freiwillig im und für den Sport arbeiten. Mit dem populären Ehrenamtswettbewerb „Sportsympathiegewinner“ geben der Landessportbund und die LAND BRANDENBURG LOTTO GmbH genau diesen fleißigen Heinzelmännchen des Sports eine große Bühne. Und auf eben jener wurden Sandrina Koslowski (SG Müncheberg), Florian Lorbiecki (RC Havel Brandenburg a.d.H.) sowie Marcel Seidemann (Neuzeller SV) heute während der Brandenburgischen Sportgala als Hauptgewinner des Wettbewerbs ausgezeichnet. Dafür bekamen sie nicht nur einen Pokal, sondern auch eine Prämie in Höhe von 500 Euro für die Vereinskasse. Sowohl die Pokale als auch die Siegerschecks von LOTTO Brandenburg wurden ihnen unter anderem von Ministerpräsident Dietmar Woidke sowie Landtagspräsidentin Britta Stark vor über 650 Gästen in der Potsdamer Metropolis Halle – darunter zahlreiche Olympiasieger und Weltmeister – überreicht.

Anfang September hatten der LSB und LOTTO Brandenburg alle Brandenburger Sportvereine dazu aufgerufen, ihre Sympathiegewinner zu nominieren – und rund 100 Vereine aus allen Teilen des Landes waren diesem Aufruf gefolgt. 20 der Nominierten wurden anschließend von einer Jury zu den Siegern auserkoren, darunter auch die drei heute geehrten Hauptgewinner. Die 17 anderen Sieger werden im kommenden Jahr auf einer zentralen Veranstaltung in ihren Regionen ausgezeichnet und dürfen sich ebenfalls über einen Siegerpokal, eine Urkunde sowie über jeweils 350 Euro Vereinsgeld freuen.

Info: Seit der Unternehmensgründung 1991 ist Lotto Brandenburg einer der größten Unterstützer des Brandenburger Sports. Nach dem Sportfördergesetz erhält der Sportbereich in Brandenburg von der Landesregierung 36 Prozent der Glücksspielabgabe, mindestens jedoch 17 Millionen Euro. Somit gehen rund neun Cent von jedem eingesetzten Lotto-Euro in die Förderung des Breiten- und Leistungssports. Die allgemeine Sportförderung des gesamten Landes Brandenburg wird zum größten Teil aus Lottomitteln finanziert.

Bilder der Preisverleihung

Bilder der Gala

 Facebook Sportland Brandenburg