Sieger der Gewinner: Beste Sportabzeichen-Sammler 2019

Gold, Silber und Bronze – und das mehr als 10.000 Mal. Die Sportabzeichensaison 2019 war in Brandenburg eine besondere. Mit insgesamt 10.217 erfolgreich abgelegten Prüfungen legten die Aktiven des Sportlands im Vergleich zum Vorjahr noch einmal mehr als 200 oben drauf. Inspiration und Antrieb für sie waren dabei nicht nur der offizielle Beweis ihrer sportlichen Leistungsfähigkeit in Form ebenjenes Abzeichens, sondern auch die Wettbewerbe zwischen ihren Schulen, Vereinen und Stadt- bzw. Kreissportbünden. Denn wie schon in den Jahren zuvor belohnte der Landessportbund Brandenburg gemeinsam mit dem Ostdeutschen Sparkassenverband sowie dem Ministerium für Bildung, Jugend und Sport die fleißigsten Vereine, Schulen und Sportbünde mit Pokalen und Siegprämien von bis zu 300 Euro. In den insgesamt sieben ausgeschriebenen Kategorien des „Sparkassen Sportabzeichenwettbewerbs“ gingen 75 Schulen sowie zahlreiche Vereine an den Start.

Dabei beeindruckte insbesondere die Grundschule „Otto Nagel“ aus Nuthetal. Von den insgesamt 354 Schülerinnen und Schülern dort durften sich 342 über Gold, Silber und Bronze freuen – unglaubliche 96,61 Prozent! Das bedeute natürlich auch den Triumph in der Kategorie III des Schulwettbewerbs. In den weiteren Kategorien gewannen die Vorjahressieger Grundschule Flecken Zechlin (Kategorie I) und das Geschwister-Scholl-Gymnasium Fürstenwalde (IV) sowie die Lindenschule Jüterbog (II) und die Sportschule Frankfurt (Oder)(V). Bei den Vereinen bis 50 Mitgliedern holte sich der Pferdesportverein Berge erneut den Sieg, während bei den mittelgroßen Vereinen zwischen 51 und 500 Mitgliedern mit dem VfL Borgsdorf ebenfalls der Titelverteidiger gewann. Bei den Großvereinen ab 501 Mitgliedern lag 2019 der TSV Falkensee vorn. Im Wettbewerb der Stadt- und Kreissportbünde setzte sich Stadtsportbund Cottbus durch.

Aufgrund der aktuellen Corona-Eindämmungsverordnung des Landes Brandenburg verzichtete das Veranstalter-Trio um den Landessportbund in diesem Jahr auf eine zentrale Auszeichnungsveranstaltung in Potsdam. Dennoch bewertete Robert Busch, beim Landessportbund verantwortlicher Vorstand für das Deutsche Sportabzeichen, die abgelaufene Saison positiv: „2019 war wieder ein sehr erfolgreiches Jahr. Mit über 10.000 Sportabzeichen konnte wir erneut einen Zuwachs zum Vorjahr verzeichnen. Vielen Dank an alle Teilnehmer und vor allem an alle Helfer in den Schulen, Vereinen und Verbänden, die diesen Erfolg erst ermöglicht haben.“

Das sind die Schulsieger 2019:

Kategorie I (Schulen mit bis zu 100 Schülern)

  1. Platz Grundschule Flecken Zechlin
  2. Förderschule „Hand in Hand“ Senftenberg

Kategorie II (101 bis 250 Schüler)

  1. Lindenschule Jüterbog
  2. Freie Oberschule Baruth
  3. Traugott-Hirschberger-Grundschule Lübbenau
  4. Grundschule Friedrichsthal
  5. Max-Lindow-Schule Prenzlau
  6. Robert-Reiss-Oberschule Bad Liebenwerda

Kategorie III (251 bis 500 Schüler)

  1. „Otto Nagel“ Nuthetal
  2. Gesamtschule Treuenbrietzen
  3. Grundschule Trebbin
  4. Eigenherd-Europaschule Kleinmachnow
  5. Diesterweg-Grundschule Beelitz
  6. Grundschule Kollerberg

Kategorie IV (über 500 Schüler/innen)

  1. Geschwister-Scholl-Gymnasium Fürstenwalde
  2. Theodor-Fontane-Gesamtschule Cottbus
  3. Emil-Fischer-Gymnasium Schwarzheide
  4. Friedrich-Wilhelm-Gymnasium Königs Wusterhausen
  5. Paul-Fahlisch-Gymnasium Lübbenau

Kategorie V (Eliteschulen des Sports)

  1. Sportschule Frankfurt (Oder)
  2. Lausitzer Sportschule Cottbus

Das sind die Vereinssieger 2019:

Vereine bis 50 Mitglieder

  1. Pferdesportverein Berge
  2. LC Dosse Wittstock
  3. Bruchpiloten Leegebruch
  4. SHOGUN Kampfkünste Cottbus

Vereine zwischen 51 und 500 Mitglieder

  1. VfL Borgsdorf
  2. SG Zühlsdorf
  3. VfL Brandenburg
  4. SSV Hohen Neuendorf
  5. Siedlergemeinschaft Märchenwiese
  6. SG Vehlefanz

Vereine über 500 Mitglieder

  1. TSV Falkensee
  2. SV Blau-Weiß Petershagen/Eggersdorf
  3. KSC Strausberg
  4. SC Potsdam
  5. SG Rot-Weiß Neuenhagen
  6. SV Grün-Weiß Brieselang

Das sind die Sieger der KSB/SSB 2019: 

  1. Stadtsportbund Cottbus
  2. Stadtsportbund Frankfurt (Oder)
  3. Kreissportbund Potsdam-Mittelmark