Mitbestimmen beim Online-Dialog „Engagementzweinull“

Die Bundesregierung hat am 6. Oktober 2010 einen Beschluss zur „nationalen Engagementstrategie“ verabschiedet. Auf einer Online-Plattform können nun Bürgerinnen und Bürger die Ausgestaltung dieser Strategie mitbestimmen. Bis zum 17. Dezember 2010 kommentieren und diskutieren Bürgerinnen und Bürger auf der Plattform www.engagementzweinull.de dieses wichtige Regierungsvorhaben – und wir Sportler sollten dabeisein.

Worum geht es konkret? 36 Diskussionsstränge erfassen die ganze Vielfalt bürgerschaftlichen Engagements – ob Freiwilligendienste, Frauen in der Kommunalpolitik oder die Gewinnung von Migranten. Was wünschen sich Bürger für das Programm „Soziale Stadt“, das von massiven Kürzungen betroffen ist? Wie sieht eine gute Engagement-Infrastruktur aus? Welche Rolle sollen Bürgerstiftungen, Freiwilligenagenturen oder Seniorenbüros spielen? Zu diesen und vielen anderen Fragen sind Meinungen und Ideen aus der Bevölkerung gefragt – schließlich kann Engagementpolitik nur mit den Engagierten und Interessierten vor Ort entwickelt werden.

„Sie haben das Wort!“, lautet das Motto des Online-Dialogs. Und gerade wir Sportler sollten mitreden, sind doch die Sportvereine die größte Freiwilligenvereinigung überhaupt.

Links:
www.engagementzweinull.de
Kabinettsbeschluss als PDF
www.ehrenamt-im-sport.de