Maike Naomi Schnittger schwimmt zu doppeltem WM-Gold

Foto: Uli Gasper/DBS

Der Brandenburger Sport kann stolz auf eine Doppelweltmeisterin mehr in seinen Reihen verweisen: Die Potsdamerin Maike Naomi Schnittger hat bei der WM Para Schwimmen in Mexiko Stadt nach ihrem triumphalen Erfolg über die 100 Meter Freistil in der Startklasse S12 souverän Titel Nummer zwei folgen lassen. Zwei Tage nach ihrem Sieg war die 23-Jährige über 50 Meter Freistil erneut die Schnellste und blieb in 28,63 Sekunden sieben Zehntel vor der Spanierin Maria Delgado Nadal und knapp eine Sekunde vor der Amerikanerin Aspen Shelton. „Ich bin fix und alle und hätte nicht gedacht, dass 50 Meter so sehr schlauchen können. In 2250 Metern Höhe gelten offenbar andere Regeln“, staunte die Athletin vom SC Potsdam über die besonderen Bedingungen in Mexiko, fügte aber glücklich hinzu: „Zwei Goldmedaillen sind mehr als ich mir erhoffen konnte. Ich bin mega happy und fliege mit einem Lächeln nach Hause.“