LSB und AOK fördern Kinder mit Bewegungsdefiziten noch stärker

Es ist ein großer Schritt des Sports für ganz, ganz viele kleine Schritte des märkischen Nachwuchses: Der Landessportbund Brandenburg und die AOK Nordost engagieren sich ab sofort noch stärker für Kinder im Grundschulbereich mit motorischen Defiziten und haben dazu ein neues Förderprogramm aufgelegt.

„Damit sollen Vereine unterstützt werden, die gezielt Gesundheitssportangebote für diese Kinder anbieten und ihnen so den Spaß an der Bewegung näher bringen. Dabei können die Übungseinheiten sowohl in der Schule als auch im Rahmen des Vereinsprogramms angeboten werden“, erklärt LSB-Vorstandsvorsitzender Andreas Gerlach. Für jede Maßnahme gibt es einen Zuschuss von bis zu 500 Euro.

Gleichzeitig hat die Europäische Sportakademie Land Brandenburg ein Ausbildungskonzept erarbeitet, das Übungsleiter für den Umgang mit Kindern mit motorischen Defiziten fit macht. Schon in den nächsten Wochen sollen die ersten Übungsleiter mit ihrer Ausbildung starten.

Welche Angebote die Brandenburger Vereine jetzt bereits vor Ort anbieten, finden Interessierte über die digitale Vereinssuche des Landessportbundes sowie über die Internetseite activityschool.

Fragen zum Förderprogramm beantwortet Bewegungstherapeutin Saskia Drefs unter s.drefs@lsb-sportservice.de.

Zum Antragsformular

Facebook Sportland Brandenburg