Landessportkonferenz empfiehlt Ausbau der Sportinfrastruktur

Die 15. Landessportkonferenz hat sich auf ihrer heutigen Tagung in Potsdam auf gemeinsame Empfehlungen zur weiteren Entwicklung der Sportinfrastruktur im Land Brandenburg verständigt. So sollen unter anderem die aktuellen Sportstättenförderprogramme „Goldener Plan Brandenburg“ und „Kommunales Investitionsprogramm Sport“ (KIP) nicht nur verstetigt, sondern darüber hinaus auch vermehrt Sportentwicklungsplanungen der Kommunen und Regionen forciert werden, um den aktuellen Ansprüchen an den Sport noch besser gerecht werden zu können.

Unterstützung erhält das Sportland dabei von der Politik. Sportministerin Britta Ernst: „Der Landtag hat jüngst die Erhöhung der Sportförderung beschlossen: Ab 2019 stehen jährlich 19 Millionen Euro bereit. Das ist ein großartiges Signal für den Brandenburger Sport. Außerdem wurden die Mittel für den vereinseigenen Sportstättenbau im Kommunalen Investitionsprogramm auf nunmehr insgesamt 19 Millionen Euro aufgestockt – das KIP Sport ist somit das größte Breitensportprogramm des Landes.“ Und ein Erfolgsmodell, wie Wolfgang Neubert, Präsident des Landessportbundes Brandenburg, bestätigt: „Brandenburgs Sportstättenförderung hat sich durch die gute Zusammenarbeit zwischen Land und Sport in den letzten Jahren merklich verbessert. Daher gilt der Dank des Sportlandes unseren Abgeordneten des Landtages und der Landesregierung.“ Zugleich aber betonte er, dass es nun darum ginge, sich nicht auf dem bisher Erreichten auszuruhen: „Wir dürfen bei all den Erfolgen, die es dank des großen Engagements unserer Vereine bereits gibt, nicht vergessen, dass es noch viel zu tun gibt. Denn sowohl auf dem Land als auch in den Städten besteht weiterhin ein sehr hoher Bedarf an modernen und funktionalen Sportstätten und ein großer Sanierungsstau.“

Weitere Informationen zur Landessportkonferenz gibt es hier.

Info: Die Landessportkonferenz berät laut Sportförderungsgesetz die Landesregierung in allen Grundsatzangelegenheiten des Sports und erarbeitet Empfehlungen zur Förderung des Sports, die von dem für Sport zuständigen Ministerium auf ihre Realisierung geprüft werden. Sie tagt in der Regel einmal jährlich.

 Facebook Sportland Brandenburg