Interesse an der Brandenburger Talentiade-Serie so hoch wie nie zuvor

Die Talentiade-Veranstaltungen des Landessportbunds Brandenburg erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Mit 1.510 Nachwuchssportlerinnen und –sportlern aus dem ganzen Land wuchs die Teilnehmerzahl der Serie, die in diesem Jahr in 22 Städten des Landes Station machte, um mehr als 10 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Zu den einzelnen Talentiaden werden Drittklässler eingeladen, die beim im Vorfeld durchgeführten EMOTIKON-Test überdurchschnittliche Ergebnisse erzielt haben. Mit dem Test, der von der Universität Potsdam entwickelt und begleitet und im Sportunterricht durchgeführt wird, lassen sich Kinder mit besonderen motorischen Fähigkeiten erkennen. Aber auch Sportlehrer können Schüler für die Talentiade empfehlen.

„Die Veranstaltungs-Serie ist auf einem guten Weg, sich fest zu etablieren“, stellt LSB-Hauptgeschäftsführer Andreas Gerlach zufrieden fest und sieht dies insbesondere als Ergebnis der guten Zusammenarbeit mit den Partnern vor Ort. „Das Engagement der Kreis- und Stadtsportbünde bei der Organisation der Events will ich dabei besonders hervorheben“. Auch die meisten Landesfachverbände seien mit großem Eifer dabei, hätten aber auch einen großen Nutzen. „Sie können ohne großen Zusatzaufwand Talente entdecken und den Nachwuchs von ihrer Sportart überzeugen“, so Gerlach.

Dies war in diesem Jahr bei 155 Sporttests an 22 Standorten möglich. Das abwechslungsreichste Programm fanden die Teilnehmer bei der Abschlussveranstaltung der diesjährigen Reihe in Potsdam vor, wo sie sich in 14 unterschiedlichen Sportarten ausprobieren und zeigen durften. Die MBS-Arena in der Landeshauptstadt war es auch, die den größten Andrang junger Talente vermelden konnte. Allein dort strömten 225 Sportlerinnen und Sportler zu den Tests.

Talentiade-Stationen 2014: Rathenow, Falkensee, Cottbus, Spremberg, Oranienburg, Hohen Neuendorf, Brandenburg, Schwedt (Oder), Templin, Frankfurt (Oder), Gransee, Eberswalde, Luckenwalde, Finsterwalde, Senftenberg, Königs Wusterhausen, Fürstenwalde, Strausberg, Wandlitz, Neuruppin, Potsdam

Sportarten: Boxen, Badminton, Basketball, Fechten, Fußball, Gewichtheben, Handball, Judo, Kanu, Hockey, Leichtathletik, Moderner Fünfkampf, Radsport, Ringen, Rudern, Volleyball, Skisport, Segeln, Tischtennis

Info: Die Talentiaden sollen auf lokaler Ebene ein Zusammentreffen der Talente und der Sportvereine sowie der Landesstützpunkte vor Ort ermöglichen. Unter fachkundiger Betreuung können die Talente ihr motorisches Können in sportartbezogenen Tests unter Beweis stellen und die Bewegungsvielfalt der vertretenen Sportarten kennen lernen. Zusätzlich zum Erhalt des Talentpasses erfahren die Kinder durch die Einladung zur Talentiade eine Würdigung ihres motorischen Könnens. Weitere Informationen zum EMOTIKON-Motorik-Test gibt es unter http://www.emotikon-grundschulsport.de