Große Bühne für Brandenburgs Sporthoffnungen

Tausende Talente waren bei den Kinder- und Jugendsportspielen am Start - darunter auch zahlreiche Leichtathleten.

Hunderte Treffer und Pins sind gefallen, genauso wie persönliche Bestzeiten und Rekorde – bei den XI. Kinder- und Jugendsportspielen des Landessportbundes Brandenburg (LSB) haben am Wochenende gut 4.200 Teilnehmer in mehr als zwei Dutzend Sportarten alles gegeben.

Die meisten von ihnen waren dabei in Brandenburg an der Havel am Start. In der Stadt, die zum sechsten Mal in Folge Austragungsort der zentralen Wettkämpfe war, tummelten sich an den beiden Tagen mehrere tausend Nachwuchssportlerinnen und –sportler aus 18 Sportarten, um eine der begehrten Medaillen zu erringen und in der Havelstadt knapp einen Monat vor den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro ein wenig von deren Flair zu erleben. „Für viele unserer Nachwuchsathletinnen und –athleten sind die Kinder- und Jugendsportspiele einer der ersten Höhepunkte ihrer noch jungen Karriere. Erstmals kommen sie hier nicht nur mit ihren Konkurrenten, sondern auch mit anderen Sportarten und anderen Mitgliedern unserer großen, bunten Sportlerfamilie zusammen“, so LSB-Präsident Wolfgang Neubert. „Das ist fast so eine Art kleines Olympia. Diesen speziellen Geist zu spüren, motiviert und ist etwas ganz Besonderes. Das genießen die meisten Sportler.“

Gelegenheit hatten sie dazu aber nicht nur während der Wettbewerbe, die unter anderem von Brandenburgs Bürgermeister Steffen Scheller besucht wurden, sondern auch in der entspannten Atmosphäre der gemeinsamen Sportlerparty am Samstagabend an der bestens vorbereiteten Regattastrecke. Und auch darüber hinaus präsentierte sich die Havelstadt mit seinen zahlreichen hochklassigen Sportstätten einmal mehr als herausragender Gastgeber, so dass sich die jungen Starter vollkommen auf ihren Wettbewerb konzentrieren konnten – ganz so wie die Großen. Und wer weiß, vielleicht wird der eine oder andere Teilnehmer der Kinder- und Jugendsportspiele in einigen Jahren im Zeichen der Ringe ebenfalls zu den ganz Großen gehören. Der erste Schritt dorthin zumindest ist in Brandenburg an der Havel bereits gemacht worden.

Info: Die Kinder- und Jugendsportspiele des Landes Brandenburg finden in einem Turnus von zwei Jahren statt. Die Stadt Brandenburg war zum sechsten Mal in Folge Gastgeber dieses sportlichen Großereignisses. Daneben gibt und gab es in diesem Jahr noch weitere Wettkampforte: Königs Wusterhausen (Behindertensport), Potsdam (Fechten, Rhytm. Sportgymnastik), Strausberg (Bogenschießen), Frankfurt (Oder) (Sportschießen, Gewichtheben, Kraftdreikampf), Senftenberg (Skisport), Falkensee (Ringen), Bad Saarow (Tanzsport), Schwedt (Kanu) und Luckenwalde (DLRG).

Galerie mit zahlreichen weiteren Bildern der XI. Kinder- und Jugendsportspiele in Brandenburg an der Havel