Gesundheitssport im Fokus des Sportlandes Brandenburg

Der Gesundheitssport in Deutschland nimmt mehr und mehr an Bedeutung zu und besitzt auch in Brandenburg einen sehr hohen Stellenwert. Diesem ist das Sportland am Sonnabend, 5. November, mit der ersten Gesundheitssportkonferenz des Landessportbundes Brandenburg e.V. (LSB) einmal mehr gerecht geworden. Mehr als 70 Vereins- und Verbandsvertreter aus dem ganzen Land reflektierten in Blossin unter der Schirmherrschaft von Brandenburgs Gesundheitsministerin Diana Golze die aktuelle Situation des Gesundheitssports und berieten gemeinsam über die künftigen Aufgaben und Möglichkeiten. In Referaten und Workshops ging es unter anderem um die verschiedenen Formen des Gesundheitssports und wie Vereine mit ihm Mitglieder gewinnen und langfristig binden können.

„Viele Sportvereine im Land Brandenburg bieten den Menschen bereits einen qualitativ hochwertigen Präventionssport im Rahmen des Vereinslebens an, ermöglichen damit gesunde Bewegung in der Gemeinschaft und sind nicht selten in ihren Angeboten so flexibel, dass sich diese gut mit Familie und Beruf vereinbaren lassen“, berichtet LSB-Präsident Wolfgang Neubert über die aktuelle Situation im Sportland. „Über 100 Vereine mit rund 370 Kursen sind dabei mit dem Gütesiegel SPORT PRO GESUNDHEIT ausgezeichnet, das das hohe Niveau der Angebote belegt.“ Und auch im Bereich des Rehabilitationssports ist ein starkes Wachstum festzustellen. Inzwischen besitzen über 180 Vereine im Land Reha-Angebote in ihrem Portfolio, die entweder durch den Landessportbund oder den Behinderten-Sportverband Brandenburg zertifiziert wurden. Zudem bildet das Sportland gemeinsam mit der Europäischen Sportakademie Land Brandenburg (ESAB) dafür seit Jahren qualifizierte Übungsleiter aus. Die ESAB hat bisher weit über 1.200 entsprechende B-Lizenzen ausgestellt. Ihre Besitzer sind in rund 230 Sportvereinen aktiv – damit haben knapp 8 Prozent der märkischen Vereine einen klaren Gesundheitsbezug.

Im Rahmen der Gesundheitssportkonferenz wurde auch das jüngst erschienene Ratgeberheft „Mein Verein 2020 – Fit für morgen“ vorgestellt. Es soll den Brandenburger Vereinen als Leitfaden mit konkreten Tipps und Umsetzungsideen helfen, Gesundheitssportangebote in den eigenen Vereinsbetrieb zu etablieren.

 Galerie mit weiteren Bildern von der Gesundheitssportkonferenz