Gesundheitsministerin Tack begrüßt Bewegungskonzept der SportService Brandenburg

Im Reich der „KönigsKinder“: Ministerin Anita Tack (r.), LSB-Hauptgeschäftsführer Andreas Gerlach und Kita-Leiterin Heide Czysch auf dem Gelände der gesundheits- und bewegungsorientierten Kita in Potsdam

Brandenburgs Gesundheitsministerin Anita Tack hat sich nach ihrem heutigen Besuch der Potsdamer Kita „Königskinder“ sehr angetan vom Konzept der dortigen Betreibergesellschaft LSB SportService Brandenburg gGmbH gezeigt. „Wir wollen, dass Kinder in Brandenburg gesund aufwachsen. Bewegung und gesundes Essen sind die beste Prävention, um Risiken und Hemmnisse in der gesundheitlichen Entwicklung zu verringern oder gar zu stoppen“, so Tack.

Beides sieht die Ministerin im gesundheits- und bewegungsbetonten Konzept der Sportservice, das gemeinsam mit der Universität Potsdam entwickelt und an allen der insgesamt neun Einrichtungen der SportService in Brandenburg umgesetzt wird, verwirklicht. Davon überzeugte sie sich am Donnerstag bei einem Rundgang durch die Kita, wo neben Sportraum, Freigelände und Saftküche auch ein Abstecher in die kitaeigene Sauna auf dem Programm stand.

Info: Die LSB SportService Brandenburg gGmbH ist eine 100prozentige Tochter des Landessportbundes Brandenburg und betreibt an drei Standorten in Brandenburg insgesamt neun Einrichtungen. Die Kita „KönigsKinder“ wurde im August 2014 eröffnet, betreut derzeit 125 Kinder und verfügt über eine Außenfläche von knapp 4.000 Quadratmetern.