Frauensporttag mit neuem regionalen Format

Für viele Märkerinnen war er das Sprungbrett in ein sportlicheres Leben: der Frauensporttag des Landessportbundes. Mehr als zwei Jahrzehnte lang hat er Mädchen und Frauen als zentrale Veranstaltung des Landes mit bis dahin teils unbekannten Sportarten und engagierten Vereinen vor Ort zusammen und so Bewegung in zahlreiche Lebensläufe gebracht. Das war gut so – und das soll nun noch besser werden. Denn um noch mehr Mädchen und Frauen zu erreichen, hat der LSB seinen Frauensporttag zu einer ganzen Veranstaltungsserie weiterentwickelt. Diese soll nicht mehr nur an einem einzigen Tag Frauen im ganzen Land erreichen, sondern will mit mehreren, dezentralen Veranstaltungen überall im Land direkt vor Ort das weibliche Interesse am Sport wachrütteln.

Den Anfang dieser neuen Serie macht der Frauensporttag am 14. März in Senftenberg. Von 10 bis 16 Uhr bietet der organisierende SV Senftenberg in der dortigen Regenbogenschule für einen Unkostenbeitrag von nur einem Euro knapp 20 unterschiedliche Schnupperkurse für Mädchen und Frauen an. Dabei können die angehenden Sportlerinnen aus einer bunten Palette wählen – von Chiball über Pilates und Yoga-Fit bis hin zu Zumba, Aerobic und Bodyfit. Auch ein Fußball-Turnier für Frauen ist vorgesehen.

 Facebook Sportland Brandenburg