FrauenSPORTtag lockt mit über 40 Angeboten nach Stahnsdorf  

Ludwigsfelde hatte ihn, Cottbus auch, und zuletzt zog er Hoppegarten in seinen Bann: Der FrauenSPORTtag des Landessportbundes Brandenburg e.V. (LSB) macht in jedem Jahr in einer anderen Stadt der Mark Station – und mit ihm hunderte sportinteressierter Mädchen und Frauen. Zur 26. Auflage der größten Brandenburger Sportveranstaltung für Frauen lädt der LSB nun gemeinsam mit dem Kreissportbund Potsdam-Mittelmark für Sonnabend, 2. Juni, ins Stahnsdorfer Vicco-von-Bülow-Gymnasium ein. Zwischen 10 und 16 Uhr können die Teilnehmerinnen dort aus über 40 Fitness- und Sportangeboten wählen – kostenlos, spontan und unverbindlich. Mit dieser bunten Auswahl an vielfältigen Bewegungsmöglichkeiten gewährt das Sportland regelmäßig einen Einblick in die abwechslungsreiche Vereinslandschaft der Mark sowie in das attraktive Vereinsleben in der Region. Mehr noch: Er lässt die Teilnehmerinnen – egal, ob geübte Sportlerin oder interessierte Anfängerin – den märkischen Sport hautnah erleben, denn Mitmachen und Ausprobieren sind oberstes Gebot.

Das gilt auch für den diesjährigen FrauenSPORTtag, der unter der Schirmherrschaft von Brandenburgs Frauenministerin Diana Golze steht. Dabei reicht die Angebotspalette von lockeren Übungen bei der progressiven Muskelentspannung, über rhythmische Schrittfolgen bei den Tanzangeboten bis hin zu Power-Fitmachern wie Zumba oder Bailaro. Vervollständigt wird das Programm des FrauenSPORTtags mit verschiedenen Selbstverteidigungskursen.

Alle Informationen
Programm
Flyer

Facebook Sportland Brandenburg