FrauenSPORTtag in Nauen bewegt Brandenburgerinnen

Brandenburgs Frauen sind so sportlich wie selten zuvor – und das Sportland so feminin wie nie. Inzwischen sind mehr als ein Drittel aller organisierten Aktiven in der Mark Sportlerinnen. Und es kommen Tag für Tag Mädchen und Frauen neu hinzu – dank des facettenreichen Angebots der Brandenburger Vereine. In dieses schnupperten heute in Nauen mehrere hundert Mädchen und Frauen.

Möglich machte das der FrauenSPORTtag, zu dem der Landessportbund Brandenburg e.V. (LSB) gemeinsam mit dem Kreissportbund Havelland auf den Leonardo-da-Vinci-Campus nach Nauen geladen hatte. Über zwei Dutzend kostenlose Mitmachangebote, geleitet von qualifizierten Übungsleiterinnen – darunter auch die aus der Sat.1-Show „The Biggest Loser“ bekannte Personal Trainerin Mareike Spaleck (Bild) – standen den Teilnehmerinnen zur Verfügung und gaben ihnen einen Einblick in die Vielfalt der weiblichen Seite des Sportlandes.

„Viele unserer Vereine haben sich in den vergangenen Jahren Gedanken gemacht, haben den Frauen und Mädchen zugehört und extra auf ihre Bedürfnisse abgestimmte Angebote entwickelt“, sagt Carola Wiesner, LSB-Präsidialmitglied für Mädchen und Frauen im Sport. „Dadurch haben wir im Sport weitgehend die alten Rollenverteilungen hinter uns gelassen, haben starke, engagierte Frauen in den Vereinen und Verbänden und sehen überall aktive Sportlerinnen in den Hallen und auf den Plätzen unseres Landes.“ Der FrauenSPORTtag, so Wiesner, gebe ihnen und jenen Frauen, die erst noch aktiv werden wollen, einmal im Jahr die Möglichkeit, sich ganz gezielt an einem Ort von der Vielfalt des weiblichen Sports zu überzeugen – „kostenlos, ungestört und dennoch zusammen mit Frauen, die genau das gleiche wollen“. In diesem Jahr reichte dabei die Palette von Workouts mit Mareike Spaleck über Qigong, Yoga, Pilates und Faszientraining bis hin zu Bailaro oder Zumba. Vervollständigt wurde der sportliche Tag durch zahlreiche Angebote drum herum, die auch für Männer und Kinder sportliche Ausrufezeichen setzten.

Info: Von den aktuell 351.030 LSB-Mitgliedern sind 134.837 weiblich. Das entspricht einem Anteil von 38,4%. Im Vergleich zu 2018 zählten die Brandenburger Sportvereine in diesem Jahr insgesamt 1.522 neue weibliche Mitglieder. Partner der diesjährigen Veranstaltung sind der Kreissportbund Havelland, der Landkreis Havelland, die Stadt Nauen, die AOK Nordost sowie der Leonardo Da Vinci Campus Nauen. Gefördert wird der FrauenSPORTtag durch die Brandenburger Ministerien für Jugend, Bildung und Sport sowie für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie.

Bilder des FrauenSPORTtags 

  Facebook Sportland Brandenburg