Förderbescheid für Sportstätten übergeben

Einen der letzten Förderbescheide im Rahmen des Goldenen Plans Ost in Höhe von 388.000 Euro für den Bau von Sportstätten in den Jahren 2009/2010 hat Sportminister Holger Rupprecht am 17. August an Landessportbund-Präsident Hans-Dietrich Fiebig übergeben.

Die Übergabe des Förderbescheids erfolgte anlässlich einer Baumaßnahme in Mellensee (Teltow-Fläming). Der ortsansässige RSV Mellensee 08 feierte die Übergabe des Rohbaus in seinem ambitionierten Bauprojekt. In mehreren Schritten erfolgen Anbau, Umbau und Modernisierung der vereinseigenen Räumlichkeiten inkl. Kegelbahn und Heizung sowie der Sanitär- und Umkleideräume. Ziel ist die multifunktionale Nutzung und ein behindertengerechter Umbau.

Zu diesem feierlichen Anlass waren neben Sportminister Holger Rupprecht auch Brandenburgs Agrar- und Umweltminister Dietmar Woidke und der Vorsitzende des Sportausschusses des Deutschen Bundestags und Präsident des Landesverbands Pferdesport Berlin-Brandenburg, Peter Danckert, sowie LSB-Hauptgeschäftsführer Andreas Gerlach nach Mellensee gekommen.

Das Projekt in Mellensee wird im Rahmen des Förderprogramms „Goldener Plan Brandenburg“ gefördert. Die entsprechende Vereinbarung zur Förderung von Sportvereinen auf dem Lande hatten Landessportbund und Landwirtschaftsministerium im November 2007 abgeschlossen. Bisher profitierten von diesem Förderprogramm 27 Sportvereine mit einem Gesamt-Fördervolumen von 5,3 Mio €.

Der Goldene Plan Ost hingegen läuft 2010 aus. Die Landesregierung hat an seiner Statt eine neue Förderung aus Mitteln des DDR-Parteienvermögens beschlossen. Gefördert wird über diesen sogenannten „Goldenen Plan Brandenburg – Städte“ die Sportinfrastruktur von Vereinen in den städtischen Regionen.