Viele flinke Füße bei der Suche nach dem „Fittesten Hort“

Mehr als 250 Kinder haben sich bereits versucht, gut 500 könnten es am Ende der Ferien insgesamt sein: Das Zwischenfazit, das der Landessportbund Brandenburg (LSB) und seine Brandenburgische Sportjugend (BSJ) knapp zwei Wochen vor Ende seiner Suche nach dem „Fittesten Hort“ in Brandenburg ziehen kann, ist durchweg positiv. LSB und BSJ waren mit der Jagd nach dem Deutschen Sportabzeichen in den bisherigen vier Ferienwochen in 13 Horten im ganzen Land zu Besuch und sorgten dabei überall für viel Bewegung bei den Mädchen und Jungen. Und die waren bestens vorbereitet, schließlich hatten die Horte bereits im Vorfeld die Leistungstabellen sowie den Prüfungswegweiser zum Deutschen Sportabzeichen vom LSB zugesandt bekommen. Mit diesem Rückenwind und dem Spaß an der Bewegung starteten viele der Kinder durch und durften sich anschließend über die Sportabzeichen in Gold, Silber oder Bronze freuen.

Die erstmals ausgerufene Suche nach dem „Fittesten Hort“ des Landes führte bzw. führt das Deutsche Sportabzeichen in Horte in Potsdam, Frankfurt (Oder) und Cottbus sowie in den Landkreisen Potsdam-Mittelmark, Dahme-Spree, Märkisch-Oderland und Elbe-Elster.

 Facebook Sportland Brandenburg