Falkensee steht Kopf – Sportabzeichen-Tour macht am 5. September halt in Brandenburg

Falkensee wird am Freitag, 5. September, kopfstehen, wenn die deutschlandweite Sportabzeichen-Tour des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) in der Stadt halt macht – und zwar wortwörtlich. Denn aus Anlass dieses Ereignisses ruft Falkensees Bürgermeister Heiko Müller, der auch die Schirmherrschaft für den Tourstopp übernommen hat, im Rahmen einer Stadtwette 500 Einwohnerinnen und Einwohner auf, gemeinsam einen Kopfstand zu machen – pünktlich um 18.30 Uhr. Zuvor jedoch werden andere Fähigkeiten gefragt sein, wenn ab 9 Uhr geschätzte 1.500 Teilnehmer im Sportpark Rosengarten im Laufe des Tages ihren persönlichen Wettkampf um das Ablegen des Sportabzeichens aufnehmen. Nach dem Auftakt mit einem gemeinsamen Aufwärmtraining sind die Prüfstationen für die Disziplinen des Deutschen Sportabzeichens bis 15 Uhr für Schülerinnen und Schüler reserviert. Danach sind bis 19.30 Uhr auch alle anderen Sportbegeisterten zum persönlichen Fitnesstest eingeladen.

Mit dabei sein werden auch der frühere Weltklasse-Stabhochspringer Danny Ecker und Frank Busemann, Silbermedaillengewinner im Zehnkampf bei den Olympischen Spielen in Atlanta 1996. Beide sind in Falkensee als Sportabzeichenbotschafter für die Sparkassen-Finanzgruppe und für kinder+Sport dabei. Die beiden Unternehmen unterstützen zusammen mit Ernsting’s family und der Krankenkasse BKK24 als Nationale Förderer das Deutsche Sportabzeichen.

Der Halt der Sportabzeichen-Tour in Falkensee steht unter dem Motto „Du bist was du isst – Bewegung macht Spaß“ und will Groß und Klein nachhaltig für ein aktives Leben und gesunde Ernährung begeistern. Moderiert wird die Veranstaltung, die vom TSV Falkensee und dem Landessportbund Brandenburg gemeinsam organisiert wird, von Gerhard „Adi“ Adolf und Uwe Grasnick. Zudem gibt Nils Brembach, ehemaliger TSV-Leichtathlet, der zum Olympiakader 2016 im Gehen gehört, allen Beteiligten im Vorfeld professionelle Tipps für den Test.

Um 12 Uhr ist darüber hinaus ein Pressegespräch zum Thema Ernährung geplant. Und die Tipps können anschließend auch gleich umgesetzt werden. Denn die Punkte, die die Teilnehmerinnen und Teilnehmer beim Bewegungsparcours und den Sportabzeichen-Disziplinen sammeln, können sie später an einem Buffet einlösen, das die Schülerfirma der Immanuel Kant Gesamtschule Falkensee vorbereitet.

Für die nötige Erfrischung sorgt neben der Wasserbar der Sparkassen-Finanzgruppe auch der Getränkepartner der Sportabzeichen-Tour BIONADE, der kostenlos Getränke aus seiner Produktpalette anbietet.

Außerhalb der Sportabzeichen-Prüfungen sorgen die Sport-Aktionsmodule der Nationalen Förderer, der Brandenburgischen Sportjugend und des KSB Havelland für jede Menge Abwechslung. Die Sparkassen-Finanzgruppe lädt an der T-Wall und beim Zielwerfen dazu ein, die eigene Schnelligkeit und Koordination zu trainieren. Die BKK24 setzt ihren Fokus auf eine digitale Aktivierung über die Sportabzeichen-App von splink, die Teilnehmer und Interessierte auf ihrem Weg zum Fitnessorden begleitet. Kostenlose Erinnerungsfotos fürs Familienalbum können sich Kinder und Jugendliche an der Fotostation von kinder+Sport mitnehmen. Der Deutsche Tischtennis-Bund ist mit einem Schnuppermobil dabei.

Die Brandenburgische Sportjugend ist mit einem Vierer-Bungee, Europas höchster mobiler Kletterwand und diversen anderen Angeboten vor Ort. Der KSB Havelland rundet das attraktive Rahmenprogramm mit Hopseburg, Kleinsportgeräten etc. Angeboten ab.

Unter www.splink.de/sportabzeichen können alle die Sportabzeichen-App nutzen und so aktuelle Leistungsanforderungen und bundesweite Sportabzeichen-Treffs abrufen, die eigenen Leistungen über Twitter und Facebook mit anderen Sportlern vergleichen sowie ihre Trainingsleistungen dokumentieren und ihren Weg zum Deutschen Sportabzeichen nachverfolgen.

Außerdem können sich Teilnehmer und Besucher an einem Stand über die vielfältigen Vorteile des Deutschen Sportausweises informieren. Mit der Lotterie GlückSpirale, die seit mehr als 40 Jahren den Sport in Deutschland fördert, können die Besucher am Glücksrad drehen und mit etwas Fortune ein GlückSpirale-Los gewinnen.

Weitere Informationen gibt es hier.