European Games: DOSB nominiert gleich 20 Brandenburger Aktive

Deutschland will Ende Juni bei der Medaillenvergabe der 2. European Games ein gewichtiges Wort mitreden – und setzt dabei auch auf starke Hilfe aus dem Sportland Brandenburg. So sind unter den vom Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) nominierten 162 Athleten gleich 20 Aktive aus der Mark. Sie werden bei den Europaspielen, die vom 21. bis 30. Juni in Minsk (Weißrussland) stattfinden, im Kanu, Radsport, beim Schießen sowie Ringen an den Start gehen. Angeführt wird das Brandenburger Team wahrscheinlich vom dreimaligen Kanu-Olympiasieger Sebastian Brendel (KC Potsdam), den wohl noch neun weitere Vereinskollegen nach Minsk begleiten. Damit könnte der Kanu Club Potsdam im OSC als einziger Verein deutschlandweit gleich zehn Vertreter ins European-Games-Rennen entsenden.

Die jetzige Nominierung für die Euro Games kann auch als ein erster kleiner Schritt in Richtung Olympische Spiele 2020 gedeutet werden, wie Uschi Schmitz, DOSB-Vizepräsidentin Leistungssport berichtet: „Die European Games sind für das Team Deutschland ein Sprungbrett nach Tokio. Unsere Athletinnen und Athleten gehen hochmotiviert an den Start, vor allem dort, wo Quotenplätze oder Ranglistenpunkte für die Qualifikation zu den Olympischen Sommerspielen 2020 zu erringen sind.“

Das gilt insbesondere für Bogenschießen, Karate, Schießen (Gewehr, Flinte und Pistole) sowie Tischtennis, in denen in Minsk Qualifikationswettbewerbe für Olympia ausgetragen werden. In der Leichtathletik, im Badminton, Radsport und Judo können Punkte für die Weltranglisten gesammelt werden, die in den Sportarten für die Olympiaqualifikation herangezogen werden. Doch auch für die Kanuten ist es ein besonderer Wettbewerb, denn in Minsk werden gleichzeitig die Europameister ermittelt.

Die Wettkämpfe werden im TV live von Sport1 übertragen.

Das sind die nominierten Brandenburger Athletinnen und Athleten

Kanu: Sebastian Brendel, Tamas Gecsö, Timo Haseleu, Franziska John, Stefan Kiraj, Annika Loske, Ophelia Preller, Ronald Rauhe, Jan Vandrey, Conny Waßmuth (alle KC Potsdam)

Radsport/Straße: Romy Kasper (PSV Forst), Christian Koch, Alexander Krieger (beide RK Endspurt 09 Cottbus), Paul Taebling (RSC Cottbus)

Ringen/Freistil: Luzie Manzke, Francy Rädelt (beide RSV Hansa 90 Frankfurt), Nick Matuhin (1. Luckenwalder SC)

Ringen/Griechisch-römisch: Erik Weiß (RSV Hansa 90 Frankfurt)

Schießen/Flinte: Andreas Löw (SGi Frankfurt (Oder)), Katrin Quooß (PSG zu Wittstock)

  Facebook Sportland Brandenburg