Erlebnistag Wandern führt am 11. Oktober 2015 nach Berlin-Buch

Geschichte erfahren, Natur erkunden, Gemeinschaft erleben – all das ist am 11. Oktober möglich, wenn die Landessportbünde Brandenburg und Berlin erneut zum gemeinsamen „Erlebnistag Wandern“ einladen. Nach dem Besuch in der altehrwürdigen Havelstadt Brandenburg im Vorjahr geht es nun in die Bundeshauptstadt. Dabei steht aber nicht die eigentliche Metropole im Mittelpunkt, sondern die Geschichte und Geschichtchen sowie die Natur des Nordosten Berlins.
Auf gleich drei geführten Wanderrouten durch Berlin-Buch dürfen sich die Teilnehmer auf viel Wissens- und Sehenswertes des nördlichsten Berliner Ortsteils freuen. Während sich die kürzeste Führung „Rittergut und Krankenhausstadt“ mit der Historie beschäftigt, liegt das Hauptaugenmerk der 13 Kilometer langen Tour „Zwischen Moorlinse und Karpfenteich“ auf der Natur am Berliner Stadtrand. Die längste Wanderung (19 Kilometer) an diesem Tag, „Kohlköpfe auf Schienen“, wiederum begibt sich auf eine Spurensuche zur Geschichte der Rieselfelder um Hobrechtsfelde.

Die Routen sind für Wanderinnen und Wanderer jeden Alters geeignet. Für eine Teilnahme ist weder ein Kostenbeitrag noch eine Anmeldung erforderlich. Treffpunkt ist um 10 Uhr der Nordausgang des S-Bahnhofs Berlin-Buch. Weitere Informationen finden Sie hier.