Eine starke Truppe: Team Peking Land Brandenburg

Brandenburgs Sport ist für die Olympischen Spiele 2008 in Peking und die unmittelbar darauf folgenden Paralympics stark aufgestellt. Viele der Sportler, die sich zuvor bereits im Team Peking Land Brandenburg auf die Spiel vorbereitet haben, sind nun auch vom Deutschen Olympischen Sportbund für Peking nominiert worden. Darunter sind erfreulich viele junge Sportler, die gemeinsam mit schon erfahrenen und erfolgreichen Olympioniken die Spiele in Chinas Hauptstadt bestreiten und erleben werden. Wir gratulieren recht herzlich zur Nominierung und wünschen allen unseren Sportlerinnen und Sportlern für ihre Wettkämpfe viel Erfolg!

Das sind die 38 Auserwählten, die aus Brandenburgs Sportvereinen nach Peking fahren:
Fußball    Anja Mittag
Babett Peter
Handball    Mandy Hering
Katja Schülke (E)
Judo    Yvonne Bönisch
Sandra Köppen-Zuckschwerdt
Romy Tarangul
Kanu    Katrin Wagner-Augustin
Fanny Fischer
Tim Wieskötter
Ronald Rauhe
Lutz Altepost
Torsten Eckbrett
Sebastian Brendel (E)
Kanuslalom    Felix Michel
Sebastian Piersig
LA    Claudia Hoffmann
Melanie Seeger
Antje Möldner
Radsport    Maximilian Levy
Roger Kluge
Trixi Worrack
Olaf Pollack
Ringen    Marcus Thätner
Rudern    Kathrin Boron Stephanie Schiller
Christiane Huth
Juliane Domscheit
Karsten Brodowski
Clemens Wenzel
Hans Gruhne
Falko Nolte (E)
Schießen    Munkbayar Dorjsuren
Stefanie Thurmann
Florian Schmidt
Schwimmen    Jaana Ehmcke
Turnen    Robert Juckel
Philipp Boy

Die Nominierungskommission des Nationalen Paralympischen Komitees für Deutschland hat zur Teilnahme an den Paralympics in Peking vom 6. bis 17. September insgesamt 170 Athleten benannt. Brandenburgs Behindertensportler treten wieder mit einer kleinen, aber leistungsstarken und ambitionierten Truppe an:
Radsport    Stefan Bäumann
Leichtathletik    Frances Herrmann
Yvonne Sehmisch
Mathias Schmidt
Martina Willing
Rudern    Arne Maury
Begleitläufer    Tobias Köhre
Sylvio Freund