Deutschlands neuer Bundesstützpunkt Bowling in Premnitz eröffnet

Der Brandenburger Sport ist seit Freitag um ein Novum reicher: An diesem Tag wurde in Premnitz der neue Bundesstützpunkt für Bowling eröffnet – und damit erstmals einer für eine nichtolympische Sportart in Brandenburg. Überhaupt ist er einer von nur insgesamt acht Bundesstützpunkten für nichtolympische Sportarten in ganz Deutschland.

Entsprechend stolz waren am Freitag alle Anwesenden, darunter mit Landes- und Bundestrainer Peter Lorenz auch einer der Väter dieser Entwicklung. Unter seiner sportlichen Leitung haben Aktive, die an dem bisherigen, auch vom Landessportbund Brandenburg geförderten, Landesstützpunkt trainieren, insgesamt fast 40 internationale Medaillen gewonnen. Aktuell nutzen rund 60 Nationalkader in den Bereichen U 18, U 23 und Erwachsene die beeindruckenden Möglichkeiten vor Ort. Und diese Erfolgsserie soll nun weiter ausgebaut und die Förderung von Talenten und Spitzensportlern intensiviert werden. Unter anderem dank einer besseren Vorbereitung beider deutscher Mannschaften – mit drei brandenburgischen Aktiven im erweiterten Kader – auf die World Games 2017 in Wroclaw. Die World Games sind der Höhepunkt in den nichtolympische Disziplinen und finden, genau wie die Olympischen Spiele, auch nur alle vier Jahre statt.