Claudia Adermann und Eyk Pokorny sind Brandenburgs Trainer des Jahres

Der Förderkreis des Olympiastützpunktes Brandenburg (OSP) hat in diesem Jahr zum ersten Mal zwei Trainerpreise verliehen. Überreicht wurden sie im Rahmen der brandenburgischen Sportgala vom 1. Vorsitzenden des Förderkreises Dr. Thomas Schneider (Sparkasse Oder-Spree) sowie vom 2. Vorsitzenden Michael von Bronk (Vattenfall GmbH) am Sonnabend in Potsdam.

Der Nachwuchs-Trainerpreis ging an Claudia Adermann, die in Potsdam als standortverantwortliche Trainerin für den Modernen Fünfkampf verantwortlich ist. Adermann hat Christian Zillekens in diesem Jahr zum A-Jugend Weltmeister gemacht.
Brandenburgs erster Trainer des Jahres ist Eyk Pokorny. Der ehemalige Bahnradsprinter ist Landestrainer am Olympiastützpunkt in Cottbus und Frankfurt (Oder) und war einst selbst mehrmaliger Welt- und Europameister. Heute gibt er seine Erfahrungen erfolgreich an seine Schützlinge weiter. Unter diesen ist auch Maximilian Levy, den Pokorny in diesem Jahr zu einem Welt- und zwei Europameistertiteln geführt hat.

Der Förderkreis des Olympiastützpunktes ist ein Zusammenschluss aus Vertretern der brandenburgischen Wirtschaft im Rahmen eines gemeinnützigen Vereins. Er unterstützt den OSP finanziell, damit Kadersportler optimal betreut und entwickelt werden können.