Brandenburgs Sportler des Jahres gekürt

Brandenburgs Sportler des Jahres 2009 wurden am Samstag, dem 12.12., im Potsdamer Inselhotel Hermannswerder geehrt. Zur festlichen Sportlerehrung hatten sich Sportler, Trainer und Ehrenamtler sowie Prominente aus Politik und Wirtschaft versammelt, darunter Brandenburgs Ministerpräsident Matthias Platzeck.

Bevor es im festlich geschmückten Inselhotel zur Bekanntgabe der diesjährigen Umfrageergebnisse kam, standen noch einige weitere Ehrungen auf dem Programm. „Deutschlands aktivste Stadt“ Lübbenau durfte sich kurz auf der Bühne präsentieren. Die Lübbenauer hatten in diesem Jahr ein tolles Festival des Sports ausgerichtet und damit den deutschlandweiten Städtewettbewerb „Mission Olympic“ gewonnen

Danach wurden traditionell die besten Nachwuchsathleten des Jahres verkündet. Die Sporthilfe Brandenburg zeichnete Leichtathletin Nadja Bahl vom SC Potsdam (Europameisterin der U20 mit der 4×100-m-Staffel) und Felix Bach von der Potsdamer Rudergesellschaft (Juniorenweltmeister im Einer) mit einem Förderpreis aus.

Den Wirtschaftspreis des Landessportbundes Brandenburg erhielt die Firma Erhard Sport.

Seinen diesjährigen Ehrenpreis vergab der Landessportbund Brandenburg an die Judoka Sandra Köppen-Zuckschwerdt und Yvonne Bönisch.

Als „Sympathiegewinner“ im Ehrenamt ehrte Lotto Brandenburg drei langjährige verdiente Sportfreunde: Gerhard Dunke (Rathenow, Badminton), Dieter Gawrisch (Pritzwalk, Fechten) und Gabriele Lehmann (Elsterwerda, Sportensemble).

Die Umfrage nach Brandenburgs Sportlern des Jahres erlebte bereits ihre 18. Auflage. rbb, Märkische Allgemeine, Potsdamer Neueste Nachrichten, Märkische Oderzeitung, Lausitzer Rundschau und Uckermark Kurier hatten gemeinsam mit dem Landessportbund Brandenburg zur Stimmabgabe aufgerufen.
Bei den Frauen setzte sich Kanutin Fanny Fischer durch, dichtauf gefolgt von ihrer gestandenen Vereinskameradin Katrin Wagner-Augustin. Dritte wurde die Frankfurter Judoka Romy Tarangul.
Sportler des Jahres bei den Männern wurde mit sicherem Vorsprung der Ringer Nico Schmidt vom RSV Hansa 90 Frankfurt (Oder). Fast gleichauf folgten ihm auf den Plätzen 2 und 3 die Potsdamer Kanuten Ronald Rauhe und Sebastian Brendel.
Überlegener Gewinner bei den Teams wurden die Fußballerinnen des 1. FFC Turbine Potsdam; sie haben die Umfrage nun schon zum 6. Mal gewonnen. Auf Platz zwei kamen die Radsportler Roger Kluge/Robert Bartko ein, auf dem dritten Rang die Turner des SC Cottbus.

Frauen:        in %
Fanny Fischer     22,40
Katrin Wagner-Augustin     21,17
Romy Tarangul     19,21
Franziska Mietzner     11,29
Munkhbayar Dorsjuren     10,90
Antje Möldner     8,05
Franziska Weber     6,98

Männer:
Nico Schmidt     28,69
Ronald Rauhe     18,84
Sebastian Brendel     18,76
Maximilian Levy     17,99
Kevin Kuske     15,72

Teams:
1. FFC Turbine Potsdam     42,97
Roger Kluge/Robert Bartko     16,11
SC Cottbus Turnen     12,51
PSG Dynamo Brandenburg     11,40
Potsdamer Rudergesellschaft     9,60
Netzhoppers Königs Wusterhausen     7,41