Märkische Youngster bei European Youth Olympic Festival

Mathilde Frenzl vom SC Potsdam sicherte sich im Februar souverän den Titel im 3000m Bahngehen bei den deutschen Jugend-Hallenmeisterschaften in Sindelfingen. Nun darf sie sich auf das „Abenteuer Baku“ freuen. Foto picture alliance/Fotostand

Vier Jahre nach den European Games ist Baku nun auch erstmals Gastgeber des Europäischen Olympischen Jugendfestivals. Vom 21. bis 27. Juli 2019 treten dort Nachwuchsathletinnen und -athleten im Alter zwischen 14 und 18 Jahren an und können dabei erste olympische Erfahrungen sammeln. In der Hälfte der insgesamt 10 Sportarten werden auch vielversprechende Talente aus Brandenburg am Start sein. Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) hat im Judo Jule Ziegler und Tim Möller (beide UJKC Potsdam) sowie im Kunstturnen Willi Binder (SC Cottbus) für die European Youth Olympic Festivals (EYOF) nominiert. In das Jugend Team D haben es auch die Leichtathletinnen Blanka Dörfel (LC Cottbus) und Mathilde Frenzl (SC Potsdam), der Ringer Alan Golmohammadi (RC Germania Potsdam) und die Schwimmerin Chiara Klein (Schwimm-Team Potsdam) geschafft.

Insgesamt entsendet der DOSB 120 Sportlerinnen und Sportler sowie 51 Betreuer in die aserbaidschanische Hauptstadt. „Viele unserer Nachwuchsathletinnen und -athleten nehmen beim EYOF 2019 in Baku erstmals an einem internationalen Wettkampf teil. Sie sollen daher hauptsächlich erste olympische Luft schnuppern und wertvolle Erfahrungen sammeln,“ sagt Katrin Werkmann, Chefin de Mission des deutschen Teams in Aserbaidschan, und lenkt damit den Fokus weg vom Medaillenspiegel. „Wenn Athletinnen und Athleten aus unserem Team aber bei den Wettkämpfen um Medaillen mitkämpfen können, freuen wir uns natürlich darüber.“ Besonders hebt Werkmann die Erfahrungen und Eindrücke hervor, die sich abseits der Wettkämpfe bieten. „Das Zusammenleben im Athletendorf mit Teilnehmenden aus 48 anderen Ländern und die kulturellen Eindrücke Bakus werden sicher für viele ein Highlight und ein unvergessliches Erlebnis werden.“

Das European Youth Olympic Festival geht auf eine Initiative des früheren IOC-Präsident Jacques Rogge zurück und wurde 1991 erstmals ausgetragen. Ziel der Veranstaltung ist es, die besten europäischen Jugendlichen an die Olympische Bewegung und die Anforderungen des internationalen Spitzensports heranzuführen. Zugleich soll die Veranstaltung die Einheit der Europäischen Nationen symbolisieren. (dosb, lsb)

 Facebook Sportland Brandenburg