Brandenburg ehrt seine Sympathiegewinner

Wenn der Teamgeist beschworen und Herzblut eingefordert wird, geht es im Sport meist um absolute Höchstleistungen – auf der Tartanbahn, auf dem Spielfeld, im Becken. Doch zuvor und daneben stehen immer auch Teamgeist, Herzblut und Einsatz von rund 60.000 ehrenamtlichen Helfern, Platzwarten, Trainern, Betreuern oder auch Vorstandsmitgliedern. Sie sind es, die es mit ihrem Engagement den Sportlerinnen und Sportlern erst ermöglichen, ihr Können unter Beweis zustellen. Doch während die Aktiven mit ihren Erfolgen das Rampenlicht auf sich ziehen, bleiben die„fleißigen Helfer“ selbst oft im Hintergrund. Das haben der Landessportbund und die LAND BRANDENBURG LOTTO GmbH auch in diesem Jahr erneut zum Anlass genommen, die„Sportsympathiegewinner“ des Landes auszuzeichnen. Und so nutzten der LSB und LOTTO am Samstagabend die große Bühne der „Sportgala des Landes Brandenburg“ in der Potsdamer Metropolis Halle, um die drei diesjährigen Hauptgewinner des populären Ehrenamtswettbewerbs auszuzeichnen. Dabei standen Sibylle Kumm-Kottke vom Ruder-Klub Werder (Havel), Günther Lüdecke vom WSV 1923 Bad Freienwalde und Holger Ribbentrop, der sich mit dem Volleyball-Sport-Verein Gransee, dem SV Lindow-Gransee sowie dem Tennisclub 92 Gransee gleich drei Vereinen verschrieben hat, nicht nur stellvertretend für die anderen 17 Sieger des diesjährigen Wettbewerbs auf der Bühne, sondern auch für die gesamten 60.000 Ehrenamtler des Sportlandes.

Seit dem Aufruf an alle Brandenburger Sportvereine, Aktive und Angehörige im September, ihre Ehrenamtlichen als „Sportsympathiegewinner“ zu nominieren, erreichten bis Ende Oktober 73 Vorschläge die Jury, die sich aus Vertretern des LSB und LOTTO zusammensetzte. Die drei Gesamtsieger erhalten von Lotto Brandenburg 500 Euro für ihre Vereinskasse und einen Siegerpokal. Die weiteren 17 Platzierten werden im kommenden Jahr auf einer zentralen Veranstaltung in ihren Regionen geehrt und dürfen sich über einen Siegerpokal, eine Urkunde sowie über jeweils 350 Euro Vereinsgeld freuen.

Info: Seit der Unternehmensgründung 1991 ist Lotto Brandenburg einer der größten Unterstützer des Brandenburger Sports. Nach dem Sportfördergesetz erhält der Sportbereich in Brandenburg von der Landesregierung 36 Prozent der Glücksspielabgabe, mindestens jedoch 19 Millionen Euro. Die allgemeine Sportförderung des gesamten Landes Brandenburg wird zum größten Teil aus Lottomitteln finanziert. Unterstützt werden z. B. Aus- und Weiterbildungskurse für Nachwuchstrainer, der Sportstättenbau, Wettkämpfe, Kinder- und Jugendsportspiele, die Brandenburgische Sportjugend und die Kooperation Verein-Schule.

Bilder der Ehrungen

Bilder der Sportgala

 Facebook Sportland Brandenburg