„Bewegung gegen Krebs“ – LSB lädt zur Fachtagung

Wissenschaftliche Studien und zahllose Patienten haben es bewiesen: Sport kann Krebs vorbeugen und bei der Rehabilitation nach einer Erkrankung unterstützen. Und so steigt nicht nur das Interesse der Öffentlichkeit an dieser Thematik, sondern auch die des Sports. Ausdruck dessen sind nicht nur die zahlreichen, öffentlichkeitswirksamen Benefizveranstaltungen in diesem Bereich wie zuletzt die Regatta „Rudern gegen Krebs“ in Neuruppin. Auch im Alltag der Vereine landauf, landab nimmt die „Bewegung gegen Krebs“ einen immer wichtigeren Stellenwert ein. Schließlich ist auch das Gesundheitsbewusstsein der Brandenburgerinnen und Brandenburger angesichts der zunehmenden nachgewiesenen Effekte von sportlicher Betätigung in diesem Bereich weiter gestiegen. Deshalb lädt der Landessportbund Brandenburg in diesem Jahr zu einer Fachtagung Gesundheitssport ein, die unter dem Motto „Bewegung gegen Krebs“ allen Vereinen die Chance gibt, sich noch ausführlicher mit diesem zukunftsträchtigen Thema zu beschäftigen und sich in diesem Bereich fortzubilden. Am 23. September werden sich Experten und Workshops der Prävention und Rehabilitation durch den Sport widmen.

Und der LSB steht dabei nicht allein. Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) und die Deutsche Krebshilfe setzen sich mit der Bewegungsoffensive „Bewegung gegen Krebs“ dafür ein, das Bewusstsein der Bevölkerung für einen aktiven Lebensstil zu schärfen sowie Vereine darin zu unterstützen, im Bereich Sport und Gesundheit aktiv zu werden. Auch die Zusammenarbeit mit Multiplikatoren wie bspw. Ärzten und Gesundheitszentren ist ein wichtiger Bestandteil, um gemeinsam einen Beitrag zur Gesundheitsförderung zu leisten.

Und so wird ein Workshop der Fachtagung DOSB Übungsleiter/innen und weiteren Multiplikatoren Möglichkeiten aufzeigen, das Thema in die eigene Arbeit zu integrieren. Zudem will der Workshop zur Diskussion anregen, wie es gelingen kann, gemeinsam die Bewegungsversorgung zu verbessern und das körperliche Aktivitätslevel der Bevölkerung nachhaltig zu erhöhen. Für Letzteres stehen die Sportvereine mit ihrer breiten Angebotspalette bereit.

Weitere Themen der Workshops sind die Vorstellung eines Therapie-Netzwerkes und Yoga für Krebspatienten, das Projekt Bewegungslotse sowie Zumba® gegen Krebs. Vor den Workshops werden in einem sportmedizinischen Fachvortrag die theoretischen Grundlagen der Bewegung in der Prävention und Rehabilitation von Krebserkrankungen erläutert. Sowohl Ärzte als auch Übungsleiter (C-/B-Lizenz) erhalten für die Teilnahme Fortbildungspunkte bzw. Lerneinheiten zur Lizenverlängerung angerechnet.