Aktiv im Alter: Senioren testen Sportangebote in Strausberg

Voller Köpereinsatz beim Zumba, robuste Zweikämpfe im Fußball, Abwehrgriffe bei der Selbstverteidigung und Nervenstärke beim Biathlonschießen – rund 940 Senioren haben am Sonnabend (08.06.2013) in Strausberg bewiesen, dass man auch noch im Alter fit und aktiv sein kann. Ihr Treffpunkt waren die 9. Seniorensportspiele des Landes Brandenburg.

Im Strausberger Sport- und Erholungszentrum in der Landhausstraße konnten die Senioren aus einem bunten Sport-, Mitmach- und Informationsprogramm wählen. Unter dem Motto „Wir werden älter – na und?“ wurden ihnen vielfältige Möglichkeiten vorgestellt, sportlich aktiv zu sein. Sport im Alter ist nämlich mehr als nur ein Zeitvertreib, findet Karl-Heinz Hegenbart, Vizepräsident des Landessportbundes Brandenburg für Breitensport und Sportentwicklung. „Sport im Alter hält uns fit und lässt uns gesund älter werden. Er bietet uns auch einen sozialen Raum, er ermöglicht uns gesellschaftliche Teilhabe. Sport ist einfach ein wichtiges Stück Lebensqualität. Also nutzen Sie diesen Tag und nehmen Sie neue Ideen mit nach Hause“, rief Hegenbart zur Begrüßung auf.

Die TeilnehmerInnen nahmen ihn beim Wort und testeten zahlreiche Sportarten. So waren etwa Zumba, Qigong oder Steinstoßen für viele eine Premiere. Auf dem Bewegungsmarkt „Fit für die Enkel“ konnte sich außerdem bei Fußballtennis, Tennis, Selbstverteidigung oder Biathlon ausgepowert werden. Gesundheitsbewusster ging es bei Übungen mit dem Redondo-Ball oder Theraband zu.

Bei den Seniorensportspielen ging es aber nicht nur ums Ausprobieren, sondern auch um sportlichen Wettstreit. Hart umkämpft waren daher die Duelle aktiver Seniorensportler im Fußball und Bogensport. Am Nachmittag endete die Veranstaltung schließlich mit einer bunten Bühnenshow. Seniorensportler zeigten tanzend, trommelnd und mit spektakulären Kampfsporteinlagen, wie vielfältig die Vereinskultur der Älteren in Brandenburg ist.

Seniorensport ist in Brandenburg schon längst keine Randerscheinung mehr. Die aktuellen Mitgliederzahlen des Landessportbundes belegen: Immer mehr Ältere in Brandenburg halten sich in Sportvereinen fit. Die Altersklasse 51plus wuchs im Vergleich zum Vorjahr so stark wie keine andere. Insgesamt sind mehr als 90.000 märkische Sportlerinnen und Sportler 41 Jahre oder älter.