Jetzt voten: Bernauerin für „Sterne des Sports“-Publikumspreis nominiert

Andrea Harwardt (Mitte) während der Siegerehrung der Silbernen Sterne des Sports im Herbst vergangenen Jahres in Potsdam.

Jetzt zählt jede Stimme: Bei der Online-Abstimmung für den Publikumspreis 2018 der „Sterne des Sports“ geht Andrea Harwardt vom Reitverein Integration aus Bernau für Brandenburg ins Rennen. Die Barnimerin gehört zu den nur drei Nominierten für den deutschlandweiten Preis, der mit insgesamt 3.500 Euro dotiert ist. Auf der Web-Präsens der „Sterne des Sports“ können Interessierte noch bis zum 22. Januar ihre Stimme für ihren Favoriten abgeben. An diesem Tag werden in Berlin die „Oscars des Breitensports“ an Sportvereine für ihr herausragendes gesellschaftliches Engagement vergeben.

Der Publikumspreis wird, anders als der „Goldene Stern des Sports“, nicht von einer Jury, sondern von der Online-Community vergeben und belohnt das besondere persönliche Engagement der drei Nominierten in ihrem Sportverein. Und Andrea Harwardt gehört nicht von ungefähr zu dem nominierten Trio. Die Bernauerin gründete 1999 den Verein und lenkt seitdem seine Geschicke. Unter ihrer Regie verzeichneten die Bernauer nicht nur ein starkes Wachstum und Erfolge im Sport, sondern setzten auch beim therapeutischen Reiten neue Maßstäbe. Dieses Engagement blieb auch dem Landessportbund Brandenburg nicht verborgen, der die Barnimerin gemeinsam mit der Land Brandenburg LOTTO GmbH im vergangenen Jahr zu einer seiner Sportsympathiegewinnerinnen machte. Für den deutschlandweiten Publikumspreis der „Sterne des Sports“ hat die ARD nun alle Nominierten in einem kleinen Film porträtiert. Andrea Harwardts Porträt strahlt das ARD-Morgenmagazin am 9. Januar zwischen 5:30 und 9 Uhr aus.

Neben Andrea Harwardt wurden auch Martina Dorenwendt/Marco Pompe des Rehasportvereins Mühlhausen (Thüringen) sowie Tobias Michelsen von SAIL UNITED (Schleswig-Holstein) für den Publikumspreis nominiert. Die drei Porträts stehen auch auf den Webseiten der ARD-Sportschau und der „Sterne des Sports” bereit. Der Gewinner wird im ARD-Morgenmagazin am 22. Januar 2019 präsentiert und erhält eine Geldprämie von 2.000 Euro. Für Rang zwei gibt es 1.000 Euro und für den dritten Platz 500 Euro.

 Facebook Sportland Brandenburg