Start der Kinder- und Jugendsportspiele in Brandenburg

Die ersten Volltreffer sind gesetzt, die ersten Medaillen verteilt – doch der eigentliche Höhepunkt der 12. Kinder- und Jugendsportspiele des Landes Brandenburg steht erst noch bevor: Am 30. Juni und 1. Juli werden in Brandenburg an der Havel etwa 4.000 Aktive, Kampf- und Schiedsrichter, Trainer und Helfer in 22 Sportarten bei den zentralen Wettkämpfen vollen Einsatz zeigen. Insgesamt gehen bei den diesjährigen Spielen, die von den Sportschützen (in Cottbus) und Skisportlern (in Senftenberg) vor kurzem eröffnet wurden, gut 4.500 Teilnehmer in 30 Sportarten an den Start.

Mittelpunkt der Spiele, die vom Landessportbund veranstaltet und von den jeweiligen Landesfachverbänden ausgerichtet werden, ist aber die Havelstadt mit ihren zahlreichen Sportstätten. Für die jungen Sportlerinnen und Sportler sind die Kinder- und Jugendsportspiele neben der sportlichen Perspektive immer auch eine Möglichkeit, einmal über den Tellerrand zu schauen, Aktive anderer Sportarten kennenzulernen und mit ihnen ins Gespräch zu kommen. Am leichtesten gelingt dies während der Sportlerparty am 30. Juni, ab 18 Uhr, an der Regattastrecke in Brandenburg an der Havel.

Die Kinder- und Jugendsportspiele des Landes Brandenburg finden alle zwei Jahre statt. Die Stadt Brandenburg ist dabei bereits zum siebten Mal in Folge Gastgeber dieses sportlichen Großereignisses, dessen Schirmherrschaft Brandenburgs Oberbürgermeister Steffen Scheller übernommen hat. Neben der Havelstadt gibt es noch sieben weitere Wettkampforte: Cottbus (Sportschießen), Potsdam (Rhytm. Sportgymnastik, Fechten), Strausberg (Bogenschießen), Frankfurt (Oder) (Gewichtheben, Kraftdreikampf), Senftenberg (Skisport) und Falkensee (Ringen).

Alle Informationen

 Facebook Sportland Brandenburg