Sympathiegewinner bei Brandenburger Sportgala geehrt

Sympathiegewinner 2016: Sebastian Münch, Christel Marggraf und Axel Klicks (von links)Sympathiegewinner 2016: Sebastian Münch, Christel Marggraf und Axel Klicks (von links)

Ohne das vielfältige ehrenamtliche Engagement Zehntausender wäre das vielseitige Sportangebot in den rund 3.000 Brandenburger Sportvereinen nicht möglich. Ob Übungsleiter, Platzwart, Betreuer oder „Mädchen für alles“ – sie alle sorgen dafür, dass es den Aktiven in Brandenburg in ihrem Sport an Nichts fehlt und sie sich voll auf das konzentrieren können, was ihnen am meisten Spaß macht: das Sporttreiben. Drei von ihnen wurden am 10. Dezember im großen festlichen Rahmen der Sportgala des Landes Brandenburg aus dem Hintergrund, in dem sie alltäglich wirbeln, ins Scheinwerferlicht geholt: Als Gesamtsieger des Ehrenamtspreises „Sportsympathiegewinner“ bekamen Christel Marggraf (Ajax Eichwalde 2000), Axel Klicks (Löwenberger Sportverein) und Sebastian Münch (DLRG Cottbus) vor mehr als 600 Gästen und aus den Händen von Sportminister Günter Baaske, der Geschäftsführerin der Lotto Brandenburg GmbH, Anja Bohms, sowie LSB-Präsident Wolfgang Neubert nicht nur Pokale und Urkunden überreicht, sondern auch Siegerschecks über 500 Euro.

Im September hatten der Landessportbund und Lotto Brandenburg zum 13. Mal Sportvereine und -verbände sowie Stadt- und Kreissportbünde, aber auch Vereinsmitglieder und Eltern aufgerufen, ihre Sportsympathieträger 2016 vorzuschlagen. Eingereicht wurden 80 Nominierungen aus allen Landesteilen, zum Teil mit mehrseitigen Erläuterungen. Neben den drei Gesamtsiegern wählte eine Jury weitere 17 Platzierte aus, die im kommenden Jahr auf zentralen Veranstaltungen in ihren Regionen ausgezeichnet werden und je 350 Euro für ihren Verein erhalten. Alle Sympathiegewinner können sich außerdem über einen Siegerpokal sowie eine Urkunde freuen.

Info:
Seit der Unternehmensgründung vor 25 Jahren ist Lotto Brandenburg einer der größten Unterstützer des Brandenburger Sports. Nach dem Sportfördergesetz erhält der Sportbereich in Brandenburg von der Landesregierung 36 Prozent der Glücksspielabgabe, mindestens jedoch 16 Millionen Euro. Somit gehen rund 9 Cent von jedem eingesetzten Lotto-Euro in die Förderung des Breiten- und Leistungssports. Die allgemeine Sportförderung des gesamten Landes Brandenburg wird zum größten Teil aus Lottomitteln finanziert.

Galerie mit zahlreichen Ehrungsbildern

Galerie mit zahlreichen Galabildern