Neue Haftpflicht-Schadenanzeige für den LSB Brandenburg

Gemeinsam mit der Feuersozietät Berlin Brandenburg hat die defendo Assekuranzmakler GmbH, beide sind Versicherungspartner des Landessportbundes Brandenburg, neue Schadenanzeigen für die Regulierung von Haftpflichtschäden im Sport entwickelt. Die neue Schadenanzeige ist etwas umfangreicher als die bisherigen Exemplare. Sie soll dadurch die vielen Nachfragen des Versicherers minimieren und für eine schnellere Regulierung im Schadenfall beitragen.

In § 823 des BGB heißt es: Wer vorsätzlich oder fahrlässig das Leben, den Körper, die Gesundheit, die Freiheit, das Eigentum oder ein sonstiges Recht eines anderen widerrechtlich verletzt, ist dem anderen zu Ersatz des daraus entstehenden Schadens verpflichtet. Voraussetzung für eine Schadenregulierung ist, dass der Geschädigte berechtigte Ansprüche stellt. Daher gilt: Gegenüber dem Geschädigten kein Schuldanerkenntnis abgeben, da dies den Versicherungsschutz gefährden kann!

Die Haftpflichtversicherung dient dann zur Befriedigung berechtigter, aber auch zur Abwehr unberechtigter Ansprüche. Daher muss die Schadenanzeige korrekt und wahrheitsgemäß ausgefüllt werden.

Sie finden die Schadenanzeigen auf der Homepage unseres Versicherungsmaklers unter www.defendo-makler.de oder auch auf der Homepage des Landessportbundes.

Defendo weist abschließend noch einmal auf die Subsidiaritätsklausel im LSB Sportversicherungsvertrag hin. Damit der Sport-Haftpflichtvertrag für die Vereine und Verbände auch in Zukunft bezahlbar bleibt, geht anderweitiger Versicherungsschutz auf jeden Fall vor. Kennen wir den Schädiger, dann sollte dieser den verursachten Schaden auch über seine Privathaftpflicht, Tierhalterhaftpflicht, Bootshaftpflicht oder ähnliches begleichen. Verwehrt der Versicherer des Schädigers dann den Schutz, so kann immer noch die Sporthaftpflichtschadenanzeige herangezogen werden. Also auch bei der Regulierung von Haftpflichtschäden den FAIR-PLAY-Gedanken nicht vergessen.

Sport-Haftpflicht-Schadenanzeige