FrauenSPORTtag des LSB am 20. Mai in Hoppegarten

Das Sportangebot in Brandenburg wird immer bunter, das Interesse daran immer größer – besonders unter den Frauen und Mädchen der Mark. Kein Wunder also, dass der FrauenSPORTtag des Landessportbundes Brandenburg (LSB) ein beliebter Treffpunkt brandenburgischer Sportlerinnen ist – und das schon seit einem Vierteljahrhundert. Schließlich werden hier Jahr für Jahr die neuesten Trends beleuchtet, ohne dabei Bewährtes zu vergessen.

Und so wird es auch in diesem Jahr, wenn der LSB für den 20. Mai unter der Schirmherrschaft von Brandenburgs Frauen- und Familienministerin Diana Golze nach Hoppegarten an die Peter-Joseph-Lenné Oberschule, Von-Canstein-Straße 2, einlädt, wieder eine abwechslungsreiche Mischung aus exotischem Neuen und seit Jahren Bewährtem sowie körperlicher Belastung und seelischer Entspannung geben. Egal, ob informieren, zuschauen oder gleich mitmachen: Bei den Kursen, zu denen unter anderem Bailaro®, Qi Gong, KANTAERA®, Pilates, oder auch der „Renner“ aus dem Vorjahr, das Faszien-Training, gehören, ist alles möglich. Und das ohne jegliche Kosten für die Frau!

Gemeinsam mit seinen Veranstaltungspartnern, dem Kreissportbund Märkisch-Oderland, der Gemeinde Hoppegarten sowie dem SC Dynamo Hoppegarten, lädt der LSB dabei besonders auch Frauen mit Migrationshintergrund sowie geflüchtete Mädchen und Frauen ein, um in geschützten Räumen Sportarten kennenzulernen.

Neben den Kursen zu Fitness, Gesundheit und Entspannung setzt der 25. FrauenSPORTtag noch einen weiteren wichtigen Schwerpunkt: In zahlreichen thematischen Workshops beschäftigen sich verschiedene Referenten unter dem Motto „Gewalt gegen Frauen – nicht mit uns!“ mit unterschiedlichen Arten der Selbstverteidigung. Kampfsportverbände und –vereine aus Ju-Jutsu, Karate, Taekwondo und Ringen schulen Frauen, sich besser vor Gewalt zu wappnen.

Darüber hinaus bietet der LSB mit seinen Partnern im Rahmen des FrauenSPORTtages zudem allen Interessierten die Möglichkeit, das Deutsche Sportabzeichen abzulegen.

Info: Der FrauenSPORTtag kann zur Lizenzverlängerung für Übungsleiter C (1. Lizenzstufe) genutzt werden, ebenso für alle Lizenzen der 1. Lizenzstufe des Märkischen Turnerbundes (jeweils fünf Stunden werden anerkannt).