Erfolgreiche Schulleiter Behnke und Ziemer nehmen Abschied

LSB-Vorstandsvorsitzender Andreas Gerlach (rechts) zeichnete Klaus-Rüdiger Ziemer im Namen des LSB aus.

Sie haben mehr als 20 Jahre lang ihre Sportschule geführt – der eine in Frankfurt (Oder), der andere in Potsdam – sie haben Generationen von Schülerinnen und Schülern geprägt und sie waren Wegbereiter für zahlreiche nationale und internationale sportliche Erfolge – nun haben beide ihren Hut genommen. Jürgen Behnke und Klaus-Rüdiger Ziemer sind heute von ihren Schülern, Kollegen, Wegbegleitern und Freunden in Frankfurt (Oder) bzw. Potsdam feierlich und mit viel Wehmut aus ihrem Amt verabschiedet worden.

Beide haben sich über ihr Amt als Schulleiter für den Sport in Brandenburg verdient gemacht und werden es auch weiter tun. Während Jürgen Behnke als Vizepräsident des Frankfurter HC agiert, ist Klaus-Rüdiger Ziemer im Vorstand des Stadtsportbundes Potsdam aktiv. Für beide standen immer die Schülerinnen und Schüler mit all ihren Hoffnungen, Anliegen und Problemen im Mittelpunkt. Vor den Leistungen ihrer Zöglinge hatten sie dabei immer größten Respekt. „Ihr seid einfach großartig“, lobte Ziemer während seiner Abschiedsfeier noch einmal seine Schülerschaft und gestand seine Zuneigung: „Ich bin stolz auf Euch.“ Diese Zuneigung traf auf Gegenliebe – wie die vielen Geschenke und Gesten zum Abschied in Potsdam und Frankfurt bewiesen.